Versorgungspauschale

Viele Krankenkassen bevorzugen beim Abschluss von Hilfsmittelverträgen mit Leistungserbringern eine Vereinbarung in Form einer sog. „Versorgungspauschale“. Im Rahmen dieser Versorgungspauschalen stellen die Hilfsmittellieferanten, als Vertragspartner der Krankenkassen, die Hilfsmittelversorgung der Patienten sicher. Im Bereich der Tracheotomierten- bzw. Laryngektomiertenversorgung ist dies z.B. die Lieferung von Absaug- und Inhaliergeräten inklusive der servicetechnischen Betreuung sowie aller sonstigen notwendigen Hilfsmittel zur Versorgung des Tracheostomas, einschließlich Beratung und Einweisung in den Gebrauch der Hilfsmittel.

Der Hilfsmittellieferant ist somit Ihr Ansprechpartner in allen Bereichen der jeweils einschlägigen Hilfsmittelversorgung. Die Firma Andreas Fahl Medizintechnik-Vertrieb GmbH hat sich auf die Versorgung von laryngektomierten und tracheotomierten Patienten spezialisiert. Sowohl ein speziell geschultes Innendienstteam als auch hochspezialisierte Mitarbeiter/innen im Außendienst (examinierte Krankenpfleger und -schwestern sowie Medizintechniker) stehen im Bereich Kundenservice den Patienten jederzeit, auch direkt am Wohnort, für Beratungsgespräche, Hilfsmitteleinweisungen u.a. zur Verfügung. Die mit den Krankenkassen vertraglich vereinbarten Versorgungspauschalen richten sich nach der ärztlichen Diagnose, z.B. Zustand nach Laryngektomie bzw. Zustand nach Tracheotomie.

Auf dem Rezept ist die genaue Angabe der Diagnose und des Versorgungszeitraumes gefordert. Wie soll das Rezept für die Hilfsmittelversorgung aussehen? Was bedeutet Versorgungszeit- raum? Welche vertraglichen Anforderungen des Kostenträgers spielen hier eine Rolle? Gerne stehen wir Ihnen und Ihrem behandelnden Arzt hier für Auskünfte zur Verfügung.

Nachdem Sie das Rezept bei uns eingereicht haben und Ihre Krankenkasse die Kostenübernahme erteilt hat, können Sie die benötigten Hilfsmittel direkt bei uns bestellen, z.B. telefonisch, schriftlich per Brief, Fax oder auch per e-mail. Bitte bestellen Sie Ihre Hilfsmittel rechtzeitig, damit eine lückenlose Versorgung gewährleistet ist.

Die Versorgungspauschale wird im Regelfall monatlich vom Kostenträger an uns vergütet. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir als Vertragspartner der Krankenkasse dazu angehalten sind, bei den Mengen der gelieferten Hilfsmitteln einen üblichen Monatsbedarf, basierend auf Diagnose und Erfahrungswerten, zu berücksichtigen und zwar unabhängig von dem auf dem Rezept angegebenen Versorgungszeitraum. Weitere benötigte Hilfsmittel können selbstverständlich nach Bedarf jederzeit nachbestellt werden. Wir bitten weiterhin zu berücksichtigen, dass aufgrund der Versorgungspauschalen die gleichzeitige Inanspruchnahme von mehreren Hilfsmittellieferanten für den jeweils speziellen Versorgungsbereich, hier die Versorgung mit Tracheostoma- und Laryngektomie-Hilfsmitteln, ausgeschlossen ist. Es ist daher notwendig, sich für einen Hilfsmittellieferanten zu entscheiden.

Wir verfügen über ein sehr umfangreiches Produktsortiment sowie die entsprechenden Serviceangebote und sind insoweit „Komplettanbieter“ für die Hilfsmittelversorgung nach Laryngektomie bzw. Tracheotomie.

Auf unserer Homepage finden Sie nur eine Auswahl der bei uns erhältlichen Hilfsmittel. Bitte fragen Sie einfach bei uns nach, wenn Sie hier ein bestimmtes Produkt nicht finden. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Selbstverständlich können Sie auch jederzeit gerne mit unseren Mitarbeitern/ innen des Außendienstteams einen persönlichen Beratungstermin in unseren Betriebsstätten oder bei Ihnen zuhause vereinbaren.