M S L

Fahl Medizintechnik-Förderpreis

POSTERPREIS DER DGHNO-KHC

Jährlich werden auf dem HNO-Kongress auch Ehrungen, Preise und Ernennungen für besondere Verdienste in der Fachgesellschaft verliehen. Seit 2020 wird in diesem Zusammenhang auch der Fahl-Medizintechnik-Förderpreis gestiftet. Der Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie e. V. (kurz: DGHNO-KHC) bzw. der Fahl Medizintechnik-Förderpreis wird jährlich im Rahmen der Jahresversammlung für die besten wissenschaftlichen Posterpräsentationen an Bewerber vergeben. In der Regel wird ein erster, zweiter und dritter Preis ausgelobt; über die Anzahl der Preise und die Höhe der Dotierung entscheidet das Präsidium der DGHNO-KHC unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel.

Das Preisrichtergremium und die Jury wird vom Präsidium der Fachgesellschaft bestimmt. Bewertet wird nicht allein die wissenschaftliche, sondern vor allem auch die didaktische Qualität der Poster, d. h., es wird auch die graphische Darstellung zur verständlichen Vermittlung der Sexualverhalten von HNSCC-Patienten: Ein Vergleich mit Propensity Score – gematchten Kontrollen aus einer populationsbasierten Kohortenstudie Systematische Evaluation verschiedener Methoden zur Vermessung der menschlichen Cochlea – eine radiologisch-experimentelle Studie wissenschaftlichen Inhalte in die Bewertung einbezogen.

In diesem Jahr wurden in den Kategorien „EXPERIMENTELL“ und „KLINISCH“ jeweils die Preise 1-3 verliehen. Den ersten Platz in der Kategorie EXPERIMENTELL erhielten Tabita Breitsprecher et al. (Univ. HNO-Klinik Rostock) mit dem Titel: „Systematische Evaluation verschiedener Methoden zur Vermessung der menschlichen Cochlea – eine radiologisch-experimentelle Studie“. In der Kategorie KLINISCH erhielten Jasmin Rudolph et al. (Univ. HNO-Klinik Leipzig) mit dem Poster „Sexualverhalten von HNSCC-Patienten: Ein Vergleich mit Propensity Score - gematchten Kontrollen aus einer populationsbasierten Kohortenstudie“ den ersten Preis.

Wir gratulieren recht herzlich allen drei Platzierten in der jeweiligen Kategorie und wünschen weiterhin Engagement sowie Interesse an der wissenschaftlichen Forschung. Herzlichen Glückwunsch!